Sehenswertes

Erzgebirgsexpress - Die Tschu Tschu Bahn

Erzgebirgsexpress - Die Tschu Tschu Bahn

Kleinwegebahn auch Tschu-Tschu-Bahn - Lokomotiven-Attrappe, die auf der Straße fährt mit 2 Hängern Kapazität 35-40 Erwachsene Hänger sind zur Straßenseite zu mit Glas versehen Hänger ist an den Einstiegen mit Türen gesichert Lautsprecheranlage von der Lok aus vorhanden Fahrten in Oberwiesenthal - Fahrtmöglichkeiten auch von Annaberg-Buchholz aus - Neudorf - Cranzahl - Kerzenwelt - Schnapsmuseum - Hofkäserei - Schloss Schlettau - Modellbahnland - Theaterveranstaltungen - Sommer auf den Greifensteinen mit Abholung an den Einrichtungen und Rückfahrt - auch bei Abendveranstaltungen möglich St

Museum Rittergut Frankenberg

Museum Rittergut Frankenberg

Domizil des 1909 gegründeten Museums ist seit 1949 das 1553 im Renaissancestil errichtete Herrenhaus des Rittergutes. Zum musealen Bestand gehören sowohl die Sammlung des vom Altertumsvereins gegründeten Museums als auch der (bedeutende, sehr umfangreiche) historisch gewachsene Inventarbestand des Rittergutes. Neben mehreren eingerichteten Stilzimmern (Barock, Biedermeier, Empire) beherbergt das Museum eine beachtliche Zinnsammlung, eine Porzellansammlung sowie ein historisches Schulzimmer und die originalgetreu eingerichtete Zigarrenmacher-Schauwerkstatt.

Planetarium Most

Das Planetarium in Most ist eine öffentliche Bildungseinrichtung. Seine Kuppel befindet sich auf dem Dach des Repräsentationshauses in der Stadtmitte, was aus ihm ein unübersichtliches Symbol dieser Kultureinrichtung macht. Das Planetarium bietet Animationen von astronomischen Erscheinungen, Kurzfilme und Großflächenprojektionen an. Alle Programme werden kontinuierlich um neue Erkenntnisse und Merkwürdigkeiten aus der Welt der Astronomie und Raumfahrt ergänzt.

Sternwarte Dr. Antonín Bečvář

Die Sternwarte befindet sich auf dem Gelände der Burg Hněvín in der Stadt Most. Die Sternwarte trägt den Namen des tschechischen Astronomen und Klimatologen RNDr. Antonín Bečvář. In der Kuppel steht ein leistungsfähiger Refraktor (Linsenteleskop) des Typs Gustav Heyde, der eine 300-fache Annährung der beobachteten Objekte ermöglicht. Bei ungünstigem Wetter werden den Interessenten audiovisuelle Programme mit Merkwürdigkeiten aus den Sonnensystemforschungen und Neuigkeiten aus dem Weltall angeboten.

Nordböhmische Sternwarte und Planetarium in Teplice

Die Sternwarte Teplice (dt. Teplitz) befindet sich auf dem Berg Písečný vrch. Bei klarem Wetter können von hier die Sonnenoberfläche, der Planet Venus und auch der Mond beobachtet werden. An Abenden interessieren sich die Besucher hauptsächlich für den Mond, die Venus, den Saturn und Jupiter und einige Doppelsterne, Nebel, offene und Kugelsternhaufen, aber auch für sehr entfernte Galaxien.
Die Sternwarte in Teplice ist das ganze Jahr jeden Samstagnachmittag und -abend zugänglich. Die Öffnungszeit ändert sich nach der Jahreszeit.

Seiten