Über die Region

Das Erzgebirge ist das längste tschechische Gebirge. Es zieht sich entlang der tschechisch-deutschen Grenze im Nordwesten Tschechiens und Süden Sachsens. Es bildet einen kontinuierlichen Gebirgsstreifen mit einer Länge 130 Kilometer und der Durchschnittsbreite 40 Kilometer. Im Nordosten knüpft an das Erzgebirge das Elbe-Sandsteingebirge an, im Südwesten das Fichtelgebirge.
Im Süden wird das Erzgebirge von dem Egertal begrenzt, im Osten von dem Moster Becken. Es erstreckt sich teilweise auch auf dem Gebiet der Städte Karlovy Vary, Chomutov, Most, Teplice und Ústí nad Labem. Im Norden geht das Gebirge allmählich in das Erzgebirgsvorland über. Hier befinden sich überwiegend kleinere Städte und Gemeinden. Größere Städte (mit mehr als 15 Tausend Bewohnern) sind Aue, Annaberg-Buchholz, Auerbach, Schwarzenberg, Marienberg, Freiberg und Frankenberg. An der Sohle des Erzgebirgsvorlandes befindet sich die drittgrößte Stadt im Freistaat Sachsen - Chemnitz (241 Tausend Einwohner).
In der Richtung zu Tschechien fällt das Erzgebirge steil ab, der Höhenunterschied erreicht stellenweise bis zu 500 Meter, während in Richtung zu Deutschland die Neigung sanft ist. Die Ursache für den unterschiedlichen Charakter der Hänge im Norden und im Süden ist, dass das Gebirge eine geneigte Platte bildet, deren Südrand in der Tertiärzeit entlang eines Erdbruchs abgehoben wurde.
In der Vergangenheit wurde das Erzgebirge stark von Immissionen aus den Industriebetrieben im Erzgebirgsvorland beschädigt. Nach der Immissionskalamität in den 70-er bis 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts werden die Wälder im Erzgebirge erneuert. Auch wenn die Braunkohlenförderung, die Chemieindustrie und das Energiewesen für dieses Gebiet auch weiterhin charakteristisch sind, zählt das Erzgebirge heute nach Untersuchungen des Tschechischen geologischen Dienstes zu den reinsten Gebirgsgebieten in der Tschechischen Republik mit bewaldeten und grünen Flächen.
Auf diesem Gebiet entwickeln sich vollwertige Städte mit grünen Zonen und dem Angebot vieler Attraktionen. Die Bedeutung der Rekultivierungen, Grün- und Erholungszonen in der Region steigt. Das Erzgebirge und das Erzgebirgsvorland stellen so für die Touristen ein interessantes Angebot mit einer Kombination von Erholung und Erlebnis, Erkundung der interessanten Geschichte und außergewöhnlicher Winkel und Naturkostbarkeiten dar.
Das Erzgebirge ist manchmal windig und kühl und das Leben hier war immer etwas härter, als in anderen Regionen. Das verleiht dem Erzgebirge aber einen bestimmten Zauber, seine Originalität und Mysteriösität. Überzeugen Sie sich davon, besuchen Sie das Erzgebirge!